deutsch   english   

Die Bedienoberfläche

Timeline Display: Die grafische Benutzeroberfläche stellt die Geräte auf Spuren (Tracks) mit Zuspielteilen als Ereignisse (Events) über die Zeit dar. Die Events enthalten die Zuspielzeiten und Rollenbezeichnungen bzw. Clipnamen und Slowmotion Kurven, dazu Video- und Audiosteuerungsdaten.
Device Controller: Maschinenstatur und Timecodeanzeige, Name und Timecodequelle.
Message Window: Ausgabefenster für Systemmitteilungen wie z.B. Rollenwechsel oder Statusmeldungen
Mini Calculator: Timecode Rechner
F (Function) Keys: Kontextabhängige Funktionstasten
Point and Click: Das System ist auch mit der Mouse bedienbar.
Preview window: Vorschaufenster mit der optionalen TV-Karte am Mischerausgang.
Voice Over: einzelne Spuren können im Insert Modus aufgenommen werden, auch bei Videoservern
Features and Modes: Auto Overlap, Auto Ripple, Auto Swap, Smart Add, Action Tag, Matchframe
AudioSplitt: Diese Spur splittet das Audio 3+4 von 1+2
Zeitachse: stufenlos von Stunden bis zum einzelnen Bild skalierbar.